Ainet

Absoluter Geheimtipp abseits vom Massentourismus

In der Talsohle, nahe dem Ausgang des Iseltales, unterhalb der schroffen Gipfel der Schobergruppe liegt die Gemeinde Ainet. Der Ort, der vom Gletscherfluss Isel durchflossen wird, gilt fernab von Massentourismus und Bettenburgen aus touristischer Sicht als absoluter Geheimtipp. Erholung und Entspannung lassen sich hier ungefiltert erfahren. Vor allem die malerische Bergwelt, die Ainet umgibt, und auch die wilden Ufer an der Isel tragen einen wesentlichen Teil dazu bei.

Das schöne Ortsbild verdankt die Gemeinde auch seinen sakralen Bauten. Die Aineter Pfarrkirche zum Beispiel wurde bereits im Mittelalter errichtet und 1778 vergrößert. Auch die Herz-Jesu-Kirche ist einen Besuch wert. Zudem hat das kleine Dorf einen großen Sohn hervorgebracht. Der akademische Bildhauer Jakob Gibler wurde in Ainet geboren und wirkte dort als Lehrer. Heute findet man seine Werke sowohl im Stift Admont als auch in der Wiener Votivkirche. Und natürlich auch in Ainet.

In der Natur in und um die Gemeinde findet man all die Schönheiten vor, die für Osttirol so charakteristisch sind. Von der imposanten Bergkulisse über das Flussjuwel Isel bis hin zum „Naturdenkmal“ beim Bierkeller, zeigt sich die Aineter Natur besonders vielseitig. Bei dem besagten Naturdenkmal handelt es sich übrigens um eine Baumgruppe aus Bergahornbäumen sowie Sommer- und Winterfichten. Diese einzigartige Natur kann natürlich auch für zahlreiche Freizeitaktivitäten genutzt werden. Besonders abenteuerreich gestaltet sich ein Besuch des Adventurepark Osttirol. Ob Rafting auf der Isel, Bogenschießen, Canyoning, Survivaltraining, Klettern, Hiken oder Biken – hier erlebt man die wilde Osttiroler Natur gepaart mit einer gesunden Portion Action.

Die nächsten Events in Ainet

Leider finden zur Zeit keine Events statt

Unterkünfte in Ainet

G´schichten aus Ainet

Wetter in Ainet

Vorhersage:

Der Hochdruckeinfluss ist zu Ende und die intensive Tiefdrucktätigkeit über dem Nordatlantik greift auf Mitteleuropa über. Doch heißt Tiefdruckeinfluss nicht automatisch Schlechtwetter, gerade für uns im Einzugsgebiet der Alpen nicht, denn hier kann aufkommender Föhn Niederschlag verhindern. Er sorgt auch häufig für Auflockerungen.

Tendenz:

Die Nordströmung über Europa nimmt an Intensität kontinuierlich zu und wird stürmisch. Die eingebetteten Niederschläge bleiben aber nördlich von uns, so dass wir nur einen trockenen Mix aus Sonne und Wolken abbekommen.

Lienzer Talboden nord
Prognose für Freitag, 28.01.2022
Sonne-02.png

Vormittag

-3°C
Schönwetter: 70%
Frostgrenze: 0m
Sonne-02.png

Nachmittag

2°C
Schönwetter: 20%
Frostgrenze: 1000m
Prognose für Samstag, 29.01.2022
Sonne-02.png
 
4°C
Schönwetter: 70%
Frostgrenze: 1700m
Prognose für Sonntag, 30.01.2022
Sonne-03.png
 
1°C
Schönwetter: 50%
Frostgrenze: 1000m

Kontakt und Anfragen

Tourismusinformation Lienzer Dolomiten
Mühlgasse 11
9900 Lienz
F. +43 50 212 212 2

Du hast noch weitere Fragen zu unserem Ort oder möchtest gerne ein unverbindliches Angebot haben? Bitte füll unser Kontaktformular aus und wir werden uns innerhalb von 24h bei dir melden.

Pflichtfelder bitte ausfüllen

Das könnte dich auch interessieren

Dolomitenhuette
Amlach

Umgeben von duftenden Wäldern erstreckt sich die Gemeinde Amlach im Süden der Stadt Lienz.

Asch
Anras

Anras, diese einzigartige Streusiedlung, liegt hoch über dem Pustertal auf den Sonnenhängen der Villgrater ...

Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und erhalte jeden Monat die besten Tipps für aktuelle Angebote, Bergtouren, Veranstaltungen und viele mehr.